Netzpolitik
29.03.2017

Privacy Week: Aufruf zu Themeneinreichungen gestartet

Von 23. bis 29. Oktober veranstaltet der Chaos Computer Club Wien ein zweites Mal die „PrivacyWeek“. Derzeit läuft der "Call of Participation". Es werden Ideen gesucht.

Vergangenen Herbst hatte der Chaos Computer Club Wien (C3W) zum ersten Mal die Privacy Week veranstaltet. Die futurezone war vor Ort und hatte darüber mehrfach berichtet. Dieses Jahr stehen die Datenspuren, die wir online und offline hinterlassen, im Vordergrund. Im Laufe der Woche werden über 60 Sprecherinnen und Sprecher Vorträge,Workshops und Kunstprojekte zu den Themen Überwachung, Datenhändler, BigData, Analyse und Auswertung von Nutzerdaten sowie Anonymisierung von Daten für interessierte BesucherInnen anbieten. Derzeit läuft die Suche nach Vortragenden, die sich dieses Jahr beteiligen wollen.

Mit der Privacy Week stellt der C3W die letzte Oktoberwoche 2017 wieder ganz ins Zeichen der „Privatsphäre im digitalen Zeitalter“ und versucht damit ein möglichst breites Publikum anzusprechen. Daher sowohl an Personen, die glauben „nichts zu verbergen haben“, ebenso wie an Interessierte oder Aktivisten, die sich bereits intensiver mit den geplanten Themen beschäftigten.

Einreichungen gesucht

Einreichungen und Ideen für Vorträge, Workshops und Kunstaktionen sind ab sofort unter www.privacyweek.at möglich. Einreichungsschluss ist der 31.05.2017. Eine Programmvorschau sowie Tickets wird es ab Mitte Juni geben. Neu wird sein, dass Publikumsprogramm dieses Jahr unter der Woche ab 16:00 Uhr starten wird, ab dem 26. Oktober wird das Vortrags- & Workshopprogramm bis Sonntagabend ganztägig angeboten.