Netzpolitik
23.01.2019

So viel Geld gibt Google in den USA für Lobbying aus

Unter anderem hat Google für Lobbyaktivitäten zur Reform des Strafrechts und zu internationaler Besteuerung investiert.

Der Internetgigant Google hat im vergangenen Jahr einen Rekordbetrag von 21,2 Millionen Dollar (18,67 Mio. Euro) für Lobbyarbeit in Washington ausgegeben, wie aus der vierteljährlichen Mitteilung des Unternehmens an den US-Kongress hervorgeht.

Bisher lag Googles Höchstbetrag bei 18,2 Millionen Dollar im Jahr 2012. Im Schlussvierteljahr 2018 steckte das Unternehmen Gelder in Lobbyaktivitäten zu seiner Suchmaschinentechnologie, zur Reform des Strafrechts und zur Reform internationaler Besteuerung.