© charakter.photos / Philipp Monihart

Netzpolitik
10/02/2019

Wien Energie startet Plattform für politischen Diskurs

Der Energieanbieter will seine Positionen offen und transparent auf einer neuen Plattform veröffentlichen.

Seit Anfang Oktober betreibt Wien Energie eine eigene Online-Plattform, auf der politische Positionen rund um Themen wie Klimawandel und Digitalisierung offengelegt werden sollen. „Wir sehen dies als Chance, offen und transparent Stellung zu beziehen und am politischen Diskurs teilzunehmen. Vom Erneuerbaren Ausbau-Gesetz bis hin zu Wohnrechtsänderungen bei Elektromobilität: Wir wollen die öffentliche Diskussion zu aktuellen energiepolitischen Themenstellungen anregen“, sagt die Kommunikationschefin Astrid Salmhofer.

Zielgruppe der neuen Plattform sind Entscheidungsträger aus Parlament, Ministerien, Gebietskörperschaften und Verbänden auf der einen Seite sowie Vertreter aus Industrie, Energie-Wirtschaft, Wissenschaft sowie dem NGO-Umfeld auf der anderen Seite. Derzeit finden sich auf der Seite Positionspapiere zur Klimapolitik, E-Mobilität, Photovoltaik oder der Digitalisierung.