© Buffalo

CES
12/26/2011

2012 erste Router mit Gigabit-WLAN

Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas (die futurezone wird von vor Ort berichten) werden erstmals WLAN-Router auf Basis des neuen 802.11ac-Standards präsentiert. Als eines der ersten Unternehmen wird Buffalo ein entsprechendes Gerät vorstellen. Der noch nicht finalisierte ac-Standard ermöglicht Übertragungsraten von bis zu ein Gigabit pro Sekunde.

Wie der bestehende WLAN-n-Standard ist WLAN-ac im 5-GHz-Spektrum angesiedelt, weist aber etwa die doppelte maximale Bandbreite auf. Neben Routern könnte der neue Standard auf der CES auch in neuen Smartphones, Notebooks und Auto-Systemen gezeigt werden. Der ac-Standard ist noch nicht finalisiert, an den Spezifikationen sollte sich aber nichts Maßgebliches mehr ändern. Auch der jetzige 802.11n-Standard wurde bereits vor der finalen Absegnung in einer Vielzahl von Geräten implementiert.

Mit 802.11ad-Standard bis zu 7 Gigabit/s möglich

Ebenfalls auf der CES werden zudem erste Geräte erwartet, die den Standard 802.11ad implementiert haben sollen. Damit sind Übertragungsraten von bis zu 7 Gigabit pro Sekunde möglich. Möglich wird dies durch die Nutzung des 60GHz-Spektrums, das eine hohe Bandbreite aufgrund geringere Interferenzen garantiert. Der Nachteil ist, dass nur kurze Strecken - etwa innerhalb eines Raumes - für die Übertragung genutzt werden können. Die Industrie plant jedoch, das hochfrequente WLAN für das kabellose Streamen von HD-Inhalten zwischen Geräten, etwa Fernsehern, einzusetzen.