Produkte 28.05.2018

975 Kilometer: Neuer Reichweiten-Rekord mit Tesla Model 3

© Bild: AP / ap

Zwei US-Amerikaner haben Teslas Model 3 auf die Probe gestellt und die Reichweite mehr als verdoppelt.

Zwei US-Amerikaner haben einen neuen Reichweiten-Rekord mit Teslas Model 3 aufgestellt. Sie konnten mit einer Akkuladung insgesamt 606,2 Meilen (rund 975 Kilometer) fahren. Das ist fast doppelt so viel wie vom Hersteller angegeben. Das 75-kWh-Modell kann laut Tesla unter optimalen Umständen im Reichweiten-Modus bis zu 500 Kilometer fahren. Dazu haben die beiden US-Amerikaner Erik Strait und Sean Mitchell aber auch versucht, möglichst optimale Bedingungen herzustellen. So versuchte man stets langsamer als 25 Meilen pro Stunde (rund 40 km/h) zu fahren, um den Verbrauch möglichst gering zu halten. Um Energie zu sparen, wurden auch alle Komfortfunktionen, wie die Klimaanlage, abgedreht. Dadurch stieg die Temperatur im Innenraum zeitweise auf bis zu 42 Grad Celsius. 

Youtube wGgKneWB8So

Der Rekordversuch dauerte insgesamt 32 Stunden, dürfte ihnen aber wohl keinen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde bescheren. Der Weltrekord für die längste mit einem Elektroauto gefahrene Strecke liegt weiterhin bei der Firma IT Asset Partners, deren selbstgebautes Fahrzeug im Vorjahr mehr als 1600 Kilometer zurücklegte. Und auch der Titel der „längsten mit einem in Serie gefertigten Elektroauto gefahrenen Strecke“ ist außer Reichweite: Im Vorjahr fuhr der Tesla Owners Club Italy insgesamt 1078 Kilometer mit dem Tesla Model S P100D ohne den Akku aufzuladen.

Das sogenannte „Hypermiling“ erfreut sich nicht erst seit Teslas Einstieg in den Elektroauto-Markt großer Beliebtheit. Dabei wird versucht, die Reichweite eines Fahrzeuges auszureizen. Kurioserweise ließen sich beim Rekordversuch von Strait und Mitchell lediglich 66 kWh verbrauchen, obwohl der verbaute Akku bis zu 75 kWh liefern sollte. Zudem dürfte die lange Fahrt ein Problem verursacht haben. Obwohl das Fahrzeug eine ganze Nacht am Supercharger verbrachte, wurde der Akku dennoch nicht geladen.
 

( futurezone ) Erstellt am 28.05.2018