© Acer

Vorstellung
06/04/2012

Acer enthüllt erste Windows 8-Geräte

Auf der wichtigsten asiatischen Messe für Unterhaltungselektronik, der Computex, wurden nun erste Geräte für Microsofts kommendes Betriebssystem enthüllt. Acer stellt zwei neue Tablets sowie zwei neue All-in-One-Geräte vor.

Vier Monate vor der offiziellen Veröffentlichung von Windows 8 werden schön langsam die ersten Geräte mit dem neuesten Microsoft-Betriebssystem vorgestellt. Acer hat nun auf der Computex, der wichtigsten asiatischen Messe für Unterhaltungselektronik, als erster Hardwarehersteller Geräte mit Windows 8 vorgestellt. Darunter finden sich neben All-in-One-Desktop-PCs auch Tablets.

Das Iconia W700 Tablet gehört zu den größten Modellen auf dem Markt. Der Tablet-Riese wird mit einem 11,6 Zoll großen Full-HD-Display, das die Eingaben von bis zu zehn Finger verarbeiten kann, ausgeliefert. Zusätzlich dazu verfügt es über eine Halterung, mit der es in eine angenehme Position zum Tippen oder dem Ansehen von Videos gebracht werden kann. Im Gegensatz zum ebenfalls angekündigten W510 unterstützt es allerdings kein Tastaturdock - hier muss eine externe Tastatur über Bluetooth angeschlossen werden. Dem Tablet mangelt es allerdings keinesfalls an Anschlüssen: neben Thunderbolt und micro HDMI ist auch USB 3.0 mit an Bord. Des weiteren findet sich noch eine 5-Megapixel-Kamera mit Mikrofon auf der Rückseite sowie ein Windows-Button und eine Frontkamera auf der Vorderseite.

Das Iconia W510 ist mit 10,1 Zoll ein wenig kleiner, allerdings auch viel mehr als Laptop-Ersatz ausgelegt. Das W510 ist mit einem Tastaturdock, das, ähnlich wie beim Transformer Prime, die Akkulaufzeit auf bis zu 18 Stunden erhöhen soll, ausgestattet. Dieses erlaubt es auch, das Tablet im Dock um bis zu 295 Grad zu drehen. Am Tablet selbst finden sich neben einem SIM- und microSD-Kartenslot auch ein microUSB und HDMI-Anschlüsse. Das Tastaturdock verfügt wiederum nur über einen einzigen vollwertigen USB 2.0-Port, ist dafür allerdings sehr dünn gebaut. Acer machte bislang noch keine Angaben zum Preis sowie zur Verfügbarkeit.

Mit dem Aspire 7600U und dem 5600U stellte Acer auch All-in-One-Geräte mit Touchscreen vor, die durch einen flexiblen Standfuß in vielen verschiedenen Formen genutzt werden können. So kann das Display für gemeinsames Arbeiten Horizontal hingelegt werden oder aber in einem 90-Grad-Winkel zum Tisch positioniert werden. Die Bildschirme, die je nach Modell 23 oder 27 Zoll messen, bieten eine Auflösung von 1920x1080 Pixeln sowie Dolby Surround Sound. Auch die Maße sollen extrem schlank sein: der 5600U sei der dünnste All-in-One auf dem Markt und der 7600U habe lediglich 35 mm in der Breite. Der Preis schwankt, je nach Ausstattung, zwischen 1.000 und 1.600 Dollar für den 5600U sowie 1.600 und 2.200 Dollar für den 7600U.