Produkte
19.11.2014

Apple erlaubt Zubehör für Lightning-Anschluss

iOS-Zubehör soll bald auf die Lightning-Technologie zugreifen dürfen. Auch ein neuer Lightning-Port soll nächstes Jahr kommen. Das könnte das Ende der Kopfhörerbuchse bedeuten.

Bisher gab es Lightning-Buchsen nur auf Apple-Geräten. Das Zubehör von Drittanbietern hatte bislang keinen Zugriff auf den Lightning-Port. Auf der Made-for-iPhone/iPad Konferenz (MFi) soll Apple nun allerdings angekündigt haben, dass sie die Lightning-Technik künftig auch an Herstellern von Zubehör lizenzieren wollen.

Laut 9to5Mac will Apple auch im kommenden Jahr einen noch dünneren Lightning-Anschluss präsentieren, der im Gehäuse des Smartphones oder Tablets weniger Platz benötigen soll. Dieser soll allerdings abwärtskompatibel sein, sodass er auch mit bereits bestehenden Lightning-Steckern funktionieren soll.

Die Übernahme von des Kopfhörer-Herstellers Beats, die Lizenzierung der Lightning-Technologie und die Ankündigung eines Lightning-Steckers, der wesentlich weniger Platz benötigt als der 3,5mm Klinken-Stecker für Kopfhörer und Headsets, nährt erneut Gerüchte wonach Apple künftig möglicherweise ausschließlich auf seinen platzsparenden Lightning-Anschluss setzen und dadurch den herkömmlichen Kopfhöreranschluss aussparen könnte. Durch den digitalen Anschluss wären Lightning-fähige Kopfhörer außerdem in der Lage High-Res-Audio zu übertragen und Headsets mit Strom zu versorgen.