© Ifixit

Produkte
05/26/2019

Apple Macbook Pro: Skepsis auch bei überarbeiteter Tastatur

Reparaturexperten von iFixit haben das neue Macbook Pro samt Tastatur zerlegt. Dass die Probleme mit dem Keyboard behoben sind, glauben sie nicht unbedingt.

Vor wenigen Tagen stellte Apple eine neue Macbook-Pro-Reihe samt verbessertem Keyboard vor. Die Tastatur mit dem Butterfly-Mechanismus hat viele Apple-Nutzer in den vergangenen Jahren verärgert. Nun wurde sie bereits zum vierten Mal überarbeitet. Die Reparaturexperten von iFixit haben das neue Macbook auseinandergenommen und wollten wissen, ob die Tastaturprobleme endlich gelöst sind.

Neue Materialien

Entdeckt haben sie jedenfalls neue Materialien in der Tastatur. So gibt es Änderungen bei den federnden Metallkuppeln auf jeder Taste. Ob die Veränderungen auf eine überarbeitete Wärmebehandlung oder Legierung oder möglicherweise beides zurückzuführen sind, konnten die iFixit-Experten nicht mit Bestimmtheit feststellen.

Auch der Tastenschalter wurde verändert, er verfügt nun über eine neue Plastikummantelung. Die ist transparent und fühlt sich laut iFixit weicher an als die Vorgängerversion. Die bereits im Vorjahr hinzugefügte Silikonmembran zum Schutz der Tastenschaltungen gibt es weiterhin. Am grundsätzlichem Design habe sich wenig geändert, vermerken die iFixit-Experten.

Wenig überzeugend

Ganz überzeugt, dass die Tastaturprobleme nun beseitigt sind, sind sie jedenfalls nicht. Das werde sich erst nach längerer Nutzung herausstellen, heißt es. Restlos überzeugt dürfte auch Apple nicht sein, denn der Hersteller hat das neue Macbook Pro bereits in sein Keyboard-Reparatur-Programm aufgenommen.

Kaum reparierbar

Auch davon abgesehen löste das neue Macbook Pro in punkto Reparierbarkeit bei iFixit keine Begeisterung aus. Auf der Plusseite wird lediglich vermerkt, dass das neue Trackpad „ohne viel Theater“ ausgetauscht werden könne. Dem gegenüber steht viel Klebstoff, der Tastatur, Akku, Lautsprecher und TouchBar miteinander verklebt. Auch dass Prozessor, RAM und Flash-Speicher mit dem Logic Board verlötet sind, trägt nicht zur besseren Reparierbarkeit bei. Alles in allem erreicht das neue Macbook Pro damit gerade einmal einen von zehn möglichen Punkten in der iFixit-Wertung.