Apple-Marketing-VizepräsidentPhil Schiller zeigt das neue MacBook

© AP

Notebook
03/09/2015

Apples neues MacBook mit Retina-Display wiegt 907 Gramm

Das neue MacBook ist um 24 Prozent dünner als das MacBook Air, hat ein Retina-Display, eine neue hintergrundbeleuchtete Tastatur und ein überarbeitetes Trackpad.

von Gregor Gruber, Florian Christof

Im Zuge des Events rund um die Apple Watch hat der Technologiekonzern aus Cupertino ein neues Notebook präsentiert. Das neue MacBook wiegt 907 Gramm und ist an der dicksten Stelle 13,1 mm dünn. Es wird in drei Farben verfügbar sein, Silber, Space Gray und Gold, wobei das Gehäuse nach wie vor aus Metall besteht.

1.jpg

3.jpg

2.jpg

Screen Shot 2015-03-09 at 18.33.31.png

Screen Shot 2015-03-09 at 18.35.05.png

Screen Shot 2015-03-09 at 18.36.41.png

Screen Shot 2015-03-09 at 18.35.07.png

Screen Shot 2015-03-09 at 18.35.20.png

Screen Shot 2015-03-09 at 18.38.16.png

Screen Shot 2015-03-09 at 18.41.07.png

Screen Shot 2015-03-09 at 18.44.57.png

Screen Shot 2015-03-09 at 18.52.11.png

Screen Shot 2015-03-09 at 18.51.56.png

reuters.jpg

Anschlüsse fallen weg

Das MacBook hat einen Typ C USB-Anschluss. Dieser erlaubt das Nutzen von USB, DisplayPort, HDMI und VGA mittels passender Adapter. Wehrmutstropfen dabei ist, dass Apple beim neuen MacBook auf sämtliche, zusätzlichen Anschlüsse wie SD-Kartenslot, HDMI-Anschluss oder herkömmliche USB-Anschlüsse verzichtet, lediglich die 3,5-mm-Kopfhörerbuchse bleibt bestehen.

Der USB-Typ-C-Anschluss dient zum Laden und für jegliche kabelgebundene Konnektivität. Da der neue USB-Port wesentlich schmäler ist, als der herkömmliche USB-Anschluss, wird künftig für einen USB-Stecker des Typ A ein Adapter notwendig sein. Der USB-C-auf-USB-Adapter kostet im Apple-Online-Store 19 Euro, die Multiport-Adapter kosten 89 Euro.

Drucksensibles Trackpad

Das Keyboard ist um 40 Prozent dünner, soll aber gleichzeitig vier Mal robuster sein. Das Display hat zwölf Zoll und eine Auflösung von 2.304 x 1.440 Pixel. Das Display soll 30 Prozent weniger Energie als das des bisherigen MacBooks verbrauchen.

Das neue Trackpad soll die Stärke der Berührung erkennen. Es heißt ForceTouch Trackpad. In einigen Programmen wird ein starker Klick eine andere Funktion ausführen als ein schwacher Klick. Bei der Videowiedergabe kann durch einen Druck etwa vorgespult werden. Je stärker man drückt, desto schneller wird vorgespult.

Kein Lüfter

Das neue MacBook ist das erste MacBook ohne aktiven Lüfter. Dadurch soll es geräuschlos im Betrieb sein. Das Logic Board ist um 67 Prozent kleiner als beim bisherigen MacBook Air. Der Akku soll um 35 Prozent größer sein. Dies soll neun Stunden Webbrowsen und zehn Stunden Videowiedergabe ermöglichen.

Das neue MacBook wird ab dem 10. April ab 1.449 Euro verfügbar sein. Diese Konfiguration hat einen Intel M Prozessor mit 1,1 GHz, 8 GB RAM und eine 256 GB SSD. Die Variante um 1.799 Euro hat eine 1,2 GHz CPU und eine 512 GB SSD.