Produkte
28.07.2017

Apple stellt alte iPods ein

Der iPhone-Hersteller schickt den iPod Shuffle und den iPod Nano ins Ausgedinge.

Apple kündigte am Donnerstag die Einstellung alter iPods an. Mit dem iPod Shuffle und dem iPod Nano verschwinden die letzten beiden iPods, mit denen Apples Streaming-Dienst Apple Music nicht genutzt werden kann. Die beiden Relikte sind direkte Nachfahren des Original-iPods, der 2001 von Steve Jobs präsentiert wurde und das Musikgeschäft umwälzte. Der iPod Classic wurde bereits 2014 eingestellt.

Die iPod-Modellreihe besteht nun nur noch aus zwei iPod-Touch-Modellen, die je nach Speicherkapazität 229 Euro (32 GB) oder 349 Euro (128 GB) kosten. Beim iPod Touch handelt es sich im Wesentlichen um ein iPhone ohne Mobilfunkoptionen. Verkaufszahlen des iPods hat Apple zuletzt keine genannt, beim Touch dürfte es sich aber um das populärste Modell der Reihe handeln.