© Thomas Prenner

IFA

Archos 101 XS: Android Tab mit Tastatur-Cover

Die erste Hürde beim Bedienen des Archos 101 XS ist es, die ziemlich stark magnetische Schutzhülle überhaupt einmal von dem Tablet herunter zu bekommen. Hat man das geschafft, erwartet einen ein 10,1-Zoll Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 in einem gut verarbeiteten Gehäuse.

Das Design der metallverstärkten weißen Tastatur/Hülle ist zwar Geschmackssache, an der Qualität des metallverstärkten Gehäuses lässt sich jedoch nichts aussetzen.

Betriebssystem ist Android 4.0 (Ice Cream Sandwich). Hier eröffnet sich ein weiterer Pluspunkt des Tablets: Archos setzt auf eine unangepasste Variante von Android, es sind also keine Apps vorinstalliert, die das Gerät eventuell verlangsamen.

Im Inneren arbeitet ein ARM Cortex A9 mit 1,5 GHz samt einem GB RAM. Flash-Speicher sind 16 GB verfügbar. Bei Bedarf kann der Platz noch mit einer microSD-Karte um bis zu 64 GB erweitert werden.

Bei den Anschlüssen bietet das Tab das gewohnte Programm: miniHDMI und microUSB. Einen Adapter von miniUSB auf einen normalen USB-Stecker liefert Archos mit.

Alle weiteren Berichte, News und Tests von der IFA in Berlin finden Sie 

.

Mehr zum Thema

  • Acer W510: Kompakter Windows-8-Hybrid
  • 20 Zoll: Sonys Tablet-Koloss im Kurztest
  • Samsung: Erstes Smartphone mit Windows Phone 8
  • Display-König: Hands-On mit dem Galaxy Note 2
  • Asus will mit zwei Windows-8-Tablets punkten
  • Asus stellt Ultrabook mit zwei Bildschirmen vor
  • IFA 2012: Windows 8 stiehlt Flat-TVs die Show

Kommentare