© BajaBoard

Produkte
02/22/2019

BajaBoard Pantera: Elektro-Skateboard fährt 72 km/h schnell

Ein Elektro-Skateboard aus Australien rast dank vier Hochleistungsmotoren mit hohen Geschwindigkeiten über die Straße.

Der australische Hersteller BajaBoard hat ein neues Elektro-Skateboard vorgestellt, das bis zu 72 km/h schnell unterwegs sein soll. Das 26 Kilogramm schwere Pantera verfügt über vier 3,5-Kilowatt-Motoren, die eine Spitzenleistung von bis zu acht Kilowatt (10,7 PS) liefern sollen. Der Akku bietet ausreichend Leistung für eine Reichweite von bis zu 45 Kilometern, zudem sollen Front- und Rücklichter für optimale Sichtbarkeit sorgen.

Wie der Hersteller auf seiner Webseite betont, ist das Elektro-Skateboard nicht für Anfänger geeignet. Hierzulande kann man damit nur eingeschränkt unterwegs sein. Die Straßenverkehrsordnung stuft diese als „fahrzeugähnliches Kinderspielzeug“ ein, die trotz der Geschwindigkeit und Beleuchtung nicht auf der Straße gefahren werden dürfen. Auf Gehwegen muss man darauf achten, dass Fußgänger nicht gefährdet werden, weswegen die Höchstgeschwindigkeit wohl tabu bleibt.

Auch der Hersteller selbst hat sich laut New Atlas bislang nicht getraut, das Elektro-Skateboard voll auszureizen. „Wir suchen noch nach einem alten Flugplatz oder etwas Ähnlichem, um Tests durchführen zu können. Wir haben bereits Beschleunigungstests und dergleichen durchgeführt, dabei aber höchstens 70 bis 80 Prozent ausgereizt“, so George Li von BajaBoards. Das Pantera sei wie ein Supersportwagen, den man eher zum Angeben als zum Fahren nutze.

Der Weltrekord wird vom slowenischen Nextboard gehalten, das 2016 eine Geschwindigkeit von 95,83 km/h erreichen konnte. Das BajaBoard Pantera dürfte jedoch das derzeit schnellste Serienmodell sein. Den Preis verrät der Hersteller ausschließlich auf Anfrage, da verschiedene Komponenten, wie Felgen, Lackierung, Lichter und Stoßdämpfer angepasst werden können und der Preis daher variiert.