© Windowsblogitalia.at

Leak

Bilder von Cloud-basiertem Windows durchgesickert

Neue Hinweise suggerieren, dass Microsoft eine cloudbasierte Version von Windows 10 plant. Während überall noch spekuliert wird, auf welchen Geräten das offenbar abgespeckte Windows zum Einsatz kommen wird, sind nun Screenshots aufgetaucht, welche die Existenz der von Medien getauften "Windows 10 Cloud"-Version bestätigen sollen. Die Bilder, die von einem italienischen Blog gepostet wurden, sind allerdings nur bedingt aufschlussreich.

Sieht so das cloud-basierte Windows 10 aus?

Nur Apps aus dem Store?

Dem Screenshot zufolge funktionieren offenbar nur Apps, die aus dem Windows Store heruntergeladen werden - ähnlich Googles ChromeOS bzw. der abgespeckten Version Windows RT, die sich aber nie durchsetzen konnte. Nicht zuletzt durch die fehlende Akzeptanz von Windows RT bleibt abzuwarten, welche Strategie Microsoft bei einem derartigen Windows verfolgen könnte. Dass das Betriebssystem völlig cloud-basiert ist, die Oberfläche quasi vollständig aus der Cloud gestreamt wird, gilt als wenig wahrscheinlich, wie auch Winfuture anmerkt.

Sieht so das cloud-basierte Windows 10 aus?
Microsoft könnte das abgespeckte Windows auf leistungsschwachen Geräten oder auch Tablets vorsehen. Durch die technologische Entwicklung im Bereich von Prozessoren und Speicherplatz und das gute Ressourcen-Management von Windows 10 ist es allerdings fraglich, ob dieser Weg überhaupt noch notwendig ist. Die kommenden Tage und Wochen werden zeigen, in welche Richtung die Reise geht. In einem Ordnerverzeichnis, der auf dem Screenshot zu sehen ist, finden sich zumindest bei einigen Registry-Dateien Hinweise auf die "Cloud".

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare