Produkte
06.06.2013

BlackBerry bringt neues Spitzenmodell A10

Smartphone-Pionier BlackBerry will bereits in wenigen Monaten sein neues Highend-Gerät A10 in den Markt bringen. Wie schon beim Z10, dem aktuellen Spitzengerät, soll der Konzern auf eine integrierte Tastatur verzichten und ganz auf Touchscreen-Bedienung setzen.

Im großen Relaunch-Jahr von BlackBerry geht es Schlag auf Schlag. Nach der Präsentation der beiden Modelle Z10 (

) und Q10 Ende Jänner sowie dem
soll bereits im Spätherbst der Z10-Nachfolger auf den Markt kommen. Wie Cnet berichtet, handelt es sich bei dem auf den Namen A10 getauften Gerät erneut um ein Touchscreen-Modell, mit dem man Apples iPhone und Samsungs Galaxy-Modellen das Wasser reichen will.

Kaum Informationen
Über tatsächliche Spezifikationen oder auch die Bildschirmgröße ist derzeit nichts bekannt, auch Screenshots sind noch nicht im Netz aufgetaucht. Aus Insiderkreisen heißt es allerdings, dass einige US-Mobilfunker das Gerät ab November ins Programm werden wollen und aufgrund der bevorstehenden Veröffentlichung darauf verzichteten, das aktuelle Flaggschiff Z10 ins Portfolio aufzunehmen.

Marktbeobachter bewerten die neuen BlackBerry-Geräte sowie das Betriebssystem positiv. Immer wieder wurde aber Kritik laut, dass die verschiedenen Modelle zu spät in den Markt eingeführt wurden. Als problematisch gilt auch, dass das Wissen um den baldigen Z10-Nachfolger sich negativ auf die Verkaufszahlen des Z10 auswirken könnte.

Mehr zum Thema

  • Blackberry Z10: Kein Internet mit bob und yesss
  • BlackBerry bei "Will ich nicht"-Umfrage vorne
  • Blackberry präsentiert Q5
  • BlackBerry Q10 ab Anfang Mai verfügbar
  • Gut aber nicht perfekt: BlackBerry Z10 im Test