Produkte
07.01.2013

Canon stellt neue Kompaktkameras vor

Der Kamerahersteller Canon hat im Rahmen der CES zahlreiche neue Kompaktkameras der Serien PowerShot und IXUS vorgestellt. Das Highlight ist die PowerShot N, eine quadratförmige Kompaktkamera mit Touchscreen. Bilder können sofort per WLAN übertragen werden.

Canon hat am Montag im Rahmen der CES (

) einige neue Modelle der IXUS und PowerShot-Serie vorgestellt. Insbesondere die Kompaktkamera PowerShot N sticht durch ihre quadratische Form aus der Vielzahl an Neuankündigungen heraus. Die Kamera misst lediglich 78,6 x 60,2 x 29,3 Millimeter und nimmt Bilder mit einer Auflösung von maximal 12,1 Megapixel (CMOS-Sensor) auf. Durch ihre kompakten Maße sowie den schwenkbaren 2,8 Zoll großen Touchscreen soll die PowerShot N vor allem für schnelle Schnappschüße geeignet sein und den Ersatz zur Smartphone-Kamera bieten. Das 28mm-Objektiv bietet bis zu achtfachen optischen Zoom und kann auf einen DIGIC 5-Bildprozessor zurückgreifen. Videos können mit Full HD-Auflösung (1080p) aufgenommen werden. Aufgenommene Bilder können über WLAN direkt hochgeladen werden.

Die neuen Canon-Kameras im Überblick

1/11

Canon Powershot N

Canon Powershot N

Canon Powershot N

Canon Powershot A3500

Canon Powershot A3500

Canon Powershot A2600

Canon Powershot A2600

Canon Powershot A1400

Canon Powershot A1400

Canon IXUS 140

Canon IXUS 140

Die PowerShot-Familie hat mit den Modellen A1400, A2600 und A3500 weiteren Zuwachs bekommen. Alle Modelle nehmen Bilder mit bis zu 16 Megapixeln Auflösung auf und verfügen über ein 28 mm Objektiv mit 5-fachen optischen Zoom. A3500 und A2600 besitzen ein drei Zoll großes LC-Display, wohingegen der Bildschirm der A1400 mit 2,7 Zoll geringfügig kleiner ist. Die A1400 verfügt als Einzige der neuen PowerShot-Modelle über einen optischen Sucher.Die PowerShot A3500 kann auf WLAN zurückgreifen, um Bilder zu übertragen. Über die selbe Funktion verfügt auch die IXUS 140, deren technische Daten bis auf den höheren Zooomwert (bis zu achtfacher optischer Zoom) nahezu ident sind. Die IXUS 140 und die A3500 verfügen auch über einen "Intelligenten Bildstabilisator", der deutlich besser Ergebnisse liefern soll.

Die PowerShot N ist ab Ende April 2013 um 299 Euro im Handel verfügbar. Die IXUS 140 soll ab Ende Februar in vier verschiedenen Farben für 189 Euro im Handel erhältlich sein. Die Einsteigermodelle der PowerShot-Serie beginnen bei 109 Euro (A1400) sowie 119 Euro für die A2600 und 149 Euro für die A3500 IS. A1400 und A2600 sind ab Anfang Februar, die A3500 erst ab Anfang März verfügbar.

Mehr zum Thema