Produkte 18.04.2018

Chrome blockiert jetzt nervige Autoplay-Inhalte mit Ton

© Bild: Google

Chrome 66 verhindert, dass Werbungen und Videos mit Soundausgabe automatisch gestartet werden.

Google hat in der Vergangenheit mehrmals angekündigt, gegen aufdringliche Web-Inhalte und Werbeformen vorzugehen. Mit Chrome 66 wird jetzt eine der meistgehassten Inhaltsformen blockiert.

Mit der Version 66 von Chrome, die ab sofort für PC, Mac, Linux, Android und iOS verfügbar ist, werden Autoplay-Inhalte blockiert, die mit Ton ausgegeben werden. In einem Schnelltest funktioniert das sehr zuverlässig. Videos und Werbungen mit Ton, die auf anderen Browsern automatisch abgespielt werden wenn die Website aufgerufen wird, werden in Chrome 66 nicht gestartet. Videos und animierte Werbungen ohne Ton werden nach wie vor automatisch gestartet.

Sollte es Chrome 66 auf einer Website nicht schaffen Autoplay-Inhalte mit Ton zu blockieren, kann man die Website manuell auf Stumm schalten. Dieses Feature gibt es bereits seit Chrome 64. Dazu klickt man im Browser auf das Schloss-Symbol, links neben der URL. Bei „Website-Einstellungen“ kann dann bei „Ton“ die Einstellung „Blockieren“ gewählt werden. In der Android-Version von Chrome kann der gesamte Ton von Websites mit derselben Methode blockiert werden.

Weiters führt Chrome etliche Änderungen für Entwickler ein. Diese hat Google in folgendem Video zusammengefasst:

Youtube hsfueop_Hb8
( futurezone ) Erstellt am 18.04.2018