© Medigus

Miniatur
05/07/2011

Die kleinste Videokamera der Welt

Ein israelisches Unternehmen produziert wegwerfbare Videokameras für medizinische Endoskope mit weniger als einem Millimeter Durchmesser und einem CMOS-Sensor mit 45.000 Pixeln.

von David Kotrba

Das israelische Unternehmen Medigus hat die kleinste Videokamera der Welt entwickelt. Mit 0,99 Millimeter Durchmesser wird das Gerät in medizinischen Endoskopen zum Einsatz kommen. Die Kamera bietet eine Auflösung von 45.000 Pixeln (bei quadratischem Bild würde das ca. 210 mal 210 Pixeln entsprechen). Der CMOS-Sensor misst 0,66 mal 0,66 Millimeter und wird von Tower Jazz - ebenfalls ein israelisches Unternehmen - zugeliefert. Die Kamera ist als Wegwerfprodukt gedacht. Der Hersteller will damit kostenaufwendige, zeitintensive und potentiell gefährliche Sterilisations-Prozesse überflüssig machen.

Medizingeräte-Hersteller als Kunden

Mit der neuen Mikrokamera unterbieten Medigus und Tower Jazz ihre zuvor entwickelte Kamera mit 1,2 Millimeter Durchmesser. Diese wurde im August 2009 präsentiert. Seine Endoskopie-Produkte liefert Medigus an Hersteller medizinischer Geräte in den USA und Japan aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.