US-SPACEX-HYPERLOOP-POD-COMPETITION

© APA/AFP/MARK RALSTON / MARK RALSTON

Produkte
06/27/2020

Elon Musk deutet Starlink-Test auch für Europa an

Auch Nutzer in Europa könnten bald das Satelliten-Internet testen. Bewerben kann man sich jetzt schon.

Hundert Starlink-Satelliten kreisen aktuell im Orbit und die geplante Internetversorgung aus dem All soll bald in die erste offizielle Testphase übergehen. So kann man sich bereits für den entsprechenden Beta-Test bewerben. Unklar war dabei allerdings, ob die erste Testphase nur für Bewohner der USA, oder auch international offen steht.

In dem Bestätigungsmail, das Interessierte bekommen, heißt es lediglich: “Private Beta-Tests werden voraussichtlich noch in diesem Sommer beginnen, gefolgt von öffentlichen Beta-Tests, beginnend mit höheren Breitengraden”.

Ob auch Zentraleuropa für SpaceX zu den "höheren Breitengraden" zählt, oder damit nur Nordamerika gemeint ist, war unklar. Auf Twitter hat nun Elon Musk angedeutet, dass der Test auch in Europa bzw. konkret Deutschland angedacht ist. 

Es könnte also durchaus auch für Menschen in Deutschland bzw. Österreich Sinn machen, sich rechzeitig für die Beta zu bewerben, falls man Interesse an dem Satelliten-Internet hat.

Kommerzieller Betrieb

Wenn das Starlink-Internet seinen kommerziellen Betrieb aufnimmt, soll der monatliche Preis bei rund 80 Dollar liegen, so Musk. SpaceX beabsichtigt, mit den Satelliten rund 3 Prozent der US-Haushalte zu versorgen. Starlink soll weniger ein Konkurrent zu traditionellen Telekomunternehmen, sondern vielmehr ein Partner sein, kündigte Musk bereits in der Vergangenheit an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.