Produkte
15.11.2013

Erste Jolla-Smartphones kommen Ende November

Die ersten Geräte mit dem Betriebssystem Sailfish des Start-ups Jolla sollen Ende November in Finnland in den Handel kommen.

Das Unternehmen kündigte am Donnerstag via Twitter an, dass die ersen Jolla-Smartphones am 27. November in Finnland gemeinsam mit dem finnischen Mobilfunkbetreiber DNA ausgeliefert werden. Kosten sollen die Smartphones mit dem mobilen Betriebssystem Sailfish 399 Euro. Das Gerät verfügt über ein 4,5 Zoll Display, einen Dual-Core-Prozessor, 16 GB Speicher und eine 5 MP-Kamera.

Europäische Kunden, die Jolla-Smartphones vorbestellt haben, sollen ihre Geräte bis Ende des Jahres erhalten, hieß es weiter. Wann die Geräte in Länder außerhalb Europas ausgeliefert werden, steht noch nicht fest.

Jolla ist ein Start-up das von früheren Nokia-Mitarbeitern gegründet wurde. Das auf Linux basierende Betriebssystem Sailfish ist eine Weiterentwicklung des von Nokia aufgegebenen MeeGo und soll mit Android kompatibel sein. Android Apps können über den Yandex.Store heruntergeladen werden. Auch Nokias Mapping-Technologie HERE ist laut einer Jolla-Aussendung in das Betriebssystem integriert.