Red Hydrogen One

© Red

Produkte

Erstes Handy mit Hologramm-Display kommt im Herbst

Ein Smartphone, das mittels holografischem Display Objekte und Informationen dreidimensional in die Luft zaubern kann - genau das verspricht Hersteller Red mit seinem Hydrogen One. Das ursprünglich für Anfang 2018 geplante Gerät wird ab Ende Sommer, Anfang Herbst erhältlich sein. Grund für die Verzögerung: der Hersteller konnte die US-Mobilfunker AT&T und Verizon gewinnen, die das Smartphone in ihr Portfolio aufnehmen werden.

Teurer Spaß

Günstig ist das Smartphone mit 1300 Dollar für die Aluminium-Version und 1600 Dollar für die Titanium-Version nicht. Dafür soll man damit holografische Inhalte ohne spezielle Brille drei-dimensional im Raum von mehreren Blickwinkeln aus betrachten können. Auch der Sound ist an die Funktion angepasst. Darüber hinaus verfügt das Android-Smartphone natürlich auch über einen herkömmlichen Bildschirm, der wie bei herkömmlichen Handys genutzt werden kann.

Um möglichst viele Inhalte anbieten zu können, schafft Red eine Plattform, auf der Nutzer ihre holografischen Kreationen hinaufladen können. Diese können auf dem Handy selbst erstellt werden. Das Gerät ist zudem modular aufgebaut und kann mit diversem Zusatzbehör aufgestockt werden - etwa um Aufnahmen in noch höherer Qualität zu schießen. Vorbestellungen werden aktuell nicht mehr akzeptiert. Das könnte sich näher zum Veröffentlichungsdatum aber wieder ändern.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!