© Mercedes Benz

Produkte
03/22/2019

eSprinter: Mercedes Benz veröffentlicht Details zu Elektro-Transporter

Der Kleintransporter soll bereits in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen und eine Schnellladefunktion bieten.

Mercedes Benz hat die Elektro-Variante seines Kleintransporters Sprinter bereits im Vorjahr präsentiert, hielt sich damals aber noch mit technischen Details bedeckt. Diese liefert man nun nach. Demnach ist der eSprinter mit einem 55-kWh-Akku ausgestattet, der bei einer maximalen Beladung von 900 Kilogramm bis zu 150 Kilometer Reichweite bieten soll. Optional könne noch ein zweiter Akku mit 41 kWh verbaut werden, der die Zuladung erhöht (1040 Kilogramm bei 115 Kilometer Reichweite).

Die Leistung des eSprinters sei mit seinem Diesel-Pendant vergleichbar. Der 85-Kilowatt-Antrieb liefert ein Drehmoment von bis zu 300 Newtonmeter, die Höchstgeschwindigkeit kann auf Wunsch mit 80, 100 oder 120 km/h beschränkt werden. Die Schnellladefunktion soll sicherstellen, dass der Transporter rasch wieder einsatzfähig ist. Binnen 30 Minuten kann der Akku auf rund 80 Prozent geladen werden.

Für Wintereinsatz geeignet

Mercedes Benz gab zudem bekannt, dass der eSprinter die finalen Wintertests durchlaufen habe. Diese wurden im schwedischen Arjeplog durchgeführt, bei dem er Temperaturen von minus 30 Grad, Tiefschnee und vereisten Fahrbahnen ausgesetzt war. Insbesondere die tiefen Temperaturen stellen für Elektroautos ein Problem dar, da sich die Reichweite durch eine sinkende Akkukapazität bei Kälte erheblich reduzieren kann. Sowohl das Startverhalten als auch das Thermomanagement wurden laut Mercedes Benz erprobt. Der eSprinter soll ab der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein, ein Preis ist bislang noch nicht bekannt.