© Vuzix

Augmented Reality
12/04/2013

Google-Glass-Konkurrent Vuzix M100 kann vorbestellt werden

Die Augmented-Reality-Brille Vuzix M100 kostet 1.000 Dollar und soll noch im Dezember ausgeliefert werden.

Der Google-Glass-Konkurrenz Vuzix verfügt laut dem Hersteller über ein 16:9-Display mit WQVGA-Auflösung (384 x 240 Pixel). Je nach Wunsch kann man es rechts oder links am Kopf befestigen und damit auch Fotos mit maximal fünf Megapixel schießen. Im Inneren der Smart-Glasses befindet sich ein Prozessor mit einer Taktrate von einem GHz und ein GB Ram.

Der Speicherplatz beträgt vier GB und kann wahlweise per microSD erweitert werden. Die Brille verfügt außerdem über einen Beschleunigungs- und Lagesensor. Dank des integrierten Mikrofons und einem Ohrhörer kann man die Brille auch als Handy-Freisprecheinrichtung nutzen. Mit dem Smartphone (unterstützt werden Android und iOS) verbindet sich die Brille per Bluetooth 4.0.

Der 600mAh-Akku hält bei aktivierter Anzeige lediglich zwei Stunden durch, kann wahlweise aber auch um einen externen Akku erweitert werden.

Angekündigt wurden die M100 bereits vor einem Jahr, damals hieß es noch, die Brille soll um 500 und nicht um 1.000 Dollar verkauft werden.