Produkte
29.09.2015

Google zeigt neues Tablet "Pixel C"

Neben den neuen Nexus- und Chromecast-Geräten hat Google am Dienstag auch ein neues Tablet präsentiert. Das Gerät kommt mit Android 6.0.

Mit dem Pixel C bringt Google erstmals ein Tablet auf den Markt, das ohne Hilfe eines Hardwarepartners hergestellt wurde. Das Gerät hat ein 10,2-Zoll-Display löst mit 2560 x 1800 Pixel auf, was 308 ppi entspricht. Außerdem verfügt das C über eine abnehmbare Tastatur. Dieses Keyboard kann auch so an der Rückseite des Tablets angebracht werden, dass die Tasten nicht zu sehen sind. Das Gerät wird dadurch nur geringfügig dicker. Der Akku der Tastatur wird über Induktion geladen, sobald das Gerät angedockt wird. Die Helligkeit des Bildschirms soll bei beachtlichen 500 Candela pro Quadratmeter liegen.

Im Inneren des Geräts werken ein Nvidia X1 Quadcore-Prozessor und eine Maxwell GPU, denen drei Gigabyte LLDDR-Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Das Design des Tablets ist an die Laptops der Pixel-Serie angelehnt, nur eben mit abnehmbarer Tastatur. Das Keyboard wird in zwei Varianten erhältlich sein, in Aluminium und Leder. Dass Android als Betriebssystem zum Einsatz kommt, ist für ein Gerät der Pixel-Serie eine Neuheit. Bisher sind die Laptops aus der Serie mit Chrome OS ausgeliefert worden. Als Schnittstelle ist ein USD-Typ-C-Stecker vorhanden. Das Lichtband, das von früheren Pixel-Geräten bekannt ist, zeigt auch beim Pixel C den Batteriestand an.

Das Pixel-C-Tablet soll in den USA rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen. Die 32-Gigabyte-Version kostet 499 US-Dollar, die 64-GB-Variante ist ab 599 Dollar zu haben. Die Tastatur kostet 149 Dollar.