© Gregor Gruber

IFA

Hands-On mit Sonys Xperia Tablet S

Das Tablet S war Sonys Android-Tablet Debüt. Mit dem Xperia Tablet S hat das japanische Unternehmen auf der IFA den Nachfolger vorgestellt. Die Verbesserungen sind schon beim Vorserienmodell bemerkbar. Das Gerät fühlt sich angenehm leicht an (570 Gramm). Der Knick des Vorgängers, der an eine aufgeschlagene Zeitschrift erinnern soll, ist zwar noch immer vorhanden, aber deutlich kleiner. Dadurch ist das gesamte Tablet dünner. Das, in Kombination mit dem 9,4-Zoll-Display statt den üblichen 10,1 Zoll der Konkurrenz, lassen es sehr gut in der Hand liegen.

Obwohl das Gehäuse vollständig aus Plastik besteht, erweckt das Gerät einen stabilen und hochwertigen Eindruck. Bei einem der ausgestellten Vorserienmodelle hat sich allerdings die Abdeckung am Knick gelöst, was beim finalen Gerät nicht passieren sollte. Die Standby- und Lautstärkentasten sind im Knick versteckt aber dennoch gut erreichbar.

Die Geschwindigkeit des Vorserienmodells konnte ebenfalls beeindrucken. 3D-Spiele liefen problemlos flüssig und auch das Wechseln zwischen Homescreen und zuvor geöffnet Apps – und umgekehrt – funktionierte angenehm schnell.

Alle weiteren Berichte, News und Tests von der IFA in Berlin finden Sie

.

Mehr zum Thema

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Gregor Gruber

mehr lesen
Gregor Gruber

Kommentare