Zur mobilen Ansicht wechseln »

Restposten Hofer verkauft iPhone 5S zum Kampfpreis.

Apple iPhone 5S
Apple iPhone 5S - Foto: Reuters/GEORGE FREY
Der Lebensmittel-Diskonter will offenbar seine iPhone-5S-Restposten loswerden und bietet das Apple-Smartphone zu verbilligten Preisen an.

Offiziell bietet Apple das iPhone 5S gar nicht mehr zum Verkauf an. Bei einigen Online-Händlern ist das ältere iPhone-Modell noch zu haben. Nun will der Lebensmittel-Diskonter Hofer offenbar seine iPhone-5S-Modelle loswerden und bringt sie ab kommenden Donnerstag, 15. Dezember, wieder seine Filialen.

Die 16-GB-Version des iPhone 5S in Grau oder Silber verkauft Hofer für 289 Euro. Damit unterbietet Hofer die derzeit günstigsten Online-Shops. Auf Geizhals ist dasselbe Modell mindestens für knapp 300 Euro zu haben, zum Teil zuzüglich Versandkosten.

Außerdem bietet Hofer am morgigen Donnerstag, den 8. Dezember, das 16-Gigabyte-Modell des iPhone 6s um 539 Euro an, zudem gibt es das iPad mini 2 um 229 Euro.

Vor dem Kauf eines 16-GB-iPhone sollte man in jedem Fall bedenken, dass viele Nutzer bei den 16-GB-Varianten sehr schnell in Speicherplatznot geraten, da allein das Betriebssystem einen großteil des Speicherplatzes benötigt.

Werbung für HoT

Hofer verkauft bereits seit mehreren Monaten immer wieder Apple-Geräte in geringer Stückzahl und zu stark verbilligten Preisen. Ziel ist es wohl das hauseigene Mobilfunk-Angebot HoT zu bewerben. Der MVNO, der das Netz von T-Mobile nutzt, zählt derzeit an die 700.000 Kunden.

(futurezone) Erstellt am 07.12.2016, 10:33

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!