Produkte
31.07.2017

HomePod-Firmware verrät Details über neues iPhone

Es sind neuerlich Details über Apples kommende Smartphones durchgesickert. Erstmals stammen die Information von dem Konzern selbst.

Die Gerüchteküche rund um das kommende iPhone 8 hat in den vergangenen Wochen und Monaten immer stärker gebrodelt. Zuletzt gab es etwa vermehrt Details über ein rahmenloses Display sowie einen Gesichtsscanner, der den Fingerabdruckscanner ersetzen könnte. Nun verdichten sich diese Hinweise, die Leaks kommen diesmal sogar von Apple selbst, konkret aus der Firmware von Apples kommenden Siri-Lautsprecher HomePod.

Die Software stand Entwicklern demnach kurzzeitig verfügbar, zahlreiche Nutzer haben die Gelegenheit ergriffen und sie heruntergeladen, wie unter anderem The Verge berichtet. Da der HomePod auf derselben Code-Basis wie die iPhones basiert, lassen sich daraus Rückschlüsse auf die Handys ziehen. Der Developer Steve Troughton-Smith bestätigte etwa, dass zumindest eines der iPhone-Modelle mit einem Infrarot-Scanner zum Entsperren des Gerätes ausgestattet sein wird.

Design

Der Entwickler Guilherme Rambo entdeckte in der Software außerdem ein Icon, das konkrete Rückschlüsse auf das Design geben könnte. Darüber, ob Apple dem Home-Button tatsächlich Lebewohl sagt und ausschließlich auf einen Gesichtsscanner setzt, muss man aber weiterhin Rätseln.