Produkte 05.03.2018

HTC U12: Neue Infos zu iPhone-X-Konkurrenten aufgetaucht

© Bild: REUTERS / Tyrone Siu

Vollgepackt mit guten Sachen soll es das HTC U12 mit anderen Smartphone-Spitzenmodellen aufnehmen. 

Der angeschlagene Smartphone-Pionier aus Taiwan wird durchgesickerten Infos zufolge sein neues Spitzenmodell im April enthüllen. Der Nachfolger des U11 - hier im futurezone-Test - erfüllt zumindest am Papier alle Kriterien um es mit anderen Flaggschiff-Modellen aufzunehmen. 

So setzt HTC auf den Qualcomm-Prozessor Snapdragon 845, bis zu 6 GB RAM und bis zu 256 GB internen Speicher, der voraussichtlich mithilfe einer SD-Card noch erweitert werden kann. Die Bildschirmdiagonale wird 6 Zoll betragen, die Auflösung 2880 x 1440 Pixel im 18:9-Seitenverhältnis.

Neu gegenüber dem Vorgänger ist vor allem die Dual-Kamera. Laut den geleakten Infos wird sie über einen 12-Megapixel-Sensor und einen 16-Megapixel-Sensor von Sony verfügen. Die Frontkamera soll mit acht Megapixel auflösen. Die Kapazität des Akkus wird mit 3420mAh angegeben. Außerdem soll das U12 nach IP68 wasserdicht sein. 

Ebenso ist von Face Unlock die Rede, was darauf hindeutet, dass HTC auf ein ähnliches Sicherheitsfeature setzt wie das iPhone X. 

Design noch offen

In Sachen Bilder sind noch keine verlässlichen Leaks durchgesickert. Lediglich ein nicht näher bezeichnetes und noch nicht veröffentlichtes HTC-Phone wurde Anfang Februar bei einer 5G-Vorführung in Taiwan abfotografiert. 

Bleibt also abzuwarten, in welchem Gewand das HTC U12 die Gunst der Kunden für sich gewinnen will. Beim U11 war HTC noch weit von einem rahmenlosen Design entfernt. Den Smartphone-Trends folgend, müsste der taiwanesische Hersteller spätestens dieses Mal auf ein Wenig-Rand-Design setzen.

( futurezone ) Erstellt am 05.03.2018