© Huawei

Smartphones
01/03/2018

Huawei P20: Geleakte Skizzen zeigen drei Kameras

Der Nachfolger des Huawei P10 soll P20 heißen und über drei Kameras auf der Rückseite verfügen. Diese sollen bis zu fünffachen Zoom ermöglichen.

Huaweis nächstes Flaggschiff-Smartphone könnte bei der Namensgebung einige Generationen überspringen. Laut dem Blog Android Community soll der Nachfolger des P10 den Namen P20 tragen. Zudem soll es drei verschiedene Modelle geben: das P20, das P20 Plus sowie das P20 Pro. Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen sind vorerst noch nicht klar, geleakte Skizzen geben aber nun erste Anhaltspunkte. Demnach werden offenbar alle drei Modelle über drei Kameras auf der Rückseite verfügen.

Drei statt zwei Kameras

Dieses Detail war bereits zuvor bekannt. Laut geleakten Werbematerialien sollen diese Bilder mit bis zu 40 Megapixel aufnehmen und offenbar durch die Kombination mehrerer Brennweiten bis zu fünffachen „Hybrid-Zoom“ bieten. Dabei handelt es sich um keinen echten optischen Zoom, durch die Kombination verschiedener Brennweiten lassen sich aber Zoom-Aufnahmen ohne Qualitätsverlust anfertigen.

Zudem soll die überarbeitete Leica-Optik doppelt so viel Licht einfangen wie der Vorgänger und auf den „KI-Chip“ des Kirin 970 zurückgreifen. Dieser soll automatisch das perfekte Motiv erkennen und selbstständig den Auslöser betätigen. Ebenfalls ungewöhnlich: Die 24-Megapixel-Frontkamera.

Nur Pro-Modell rahmenlos

Die Skizzen zeigen bei allen drei Modellen je drei Kameras auf der Rückseite, allerdings in unterschiedlicher Anordnung. Während sie beim P20 in horizontaler Anordnung verbaut wurden, setzen das Plus- und Pro-Modell auf eine vertikale Positionierung. Lediglich das Pro-Modell verfügt zudem über einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und ein fast rahmenloses Design. Gerüchten zufolge könnte das Pro-Modell auch mit einem Tiefensensor, ähnliche wie Googles Project Tango, ausgestattet sein. Dafür gibt es aber außer den unbestätigten Gerüchten bislang keinerlei Hinweise.

Die neuen Huawei-Smartphones werden voraussichtlich auf dem Mobile World Congress präsentiert, der Ende Februar in Barcelona stattfindet.