© Hyundai

Produkte

Hyundai zeigt „gehendes“ Auto

Im Dezember wurde verkündet, dass Hyundai 1,1 Milliarden US-Dollar in Boston Dynamics investiert hat. Während Hyundai für seine Autos bekannt ist, ist das Aushängeschild der US-Roboterfirma der vierbeinige Roboter Spot. Das logische Resultat der Partnerschaft: ein gehendes Auto.

Hyundai hat sein „walking car“-Konzept erstmals 2019 präsentiert, jetzt gibt es seine neue Version: TIGER. Das steht für „Transforming Intelligent Ground Excursion Robot“, grob übersetzt: ein transformierender, intelligenter Roboter für Boden-Exkursionen.

Der Roboter bietet keinen Platz für Menschen, weder als Fahrer noch als Passagiere. Er ist komplett für autonomes Fahren, bzw. Gehen (Fahrgehen?) ausgelegt. TIGER soll etwa als Aufklärungs-Fahrzeug ist schwer zugänglichen Gebieten eingesetzt werden können. Er könne aber auch als Lieferfahrzeug genutzt werden, etwa um Medikamente oder Versorgungsgüter zu Menschen zu bringen, die nach Naturkatastrophen von der Außenwelt abgeschnitten sind.

Laut Hyundai ist TIGER auch in der Lage, bei wenig Gravitation seine Aufgaben zu erfüllen, etwa am Mond. Auch Missionen am Mars oder anderen Planeten seien denkbar.

Wenn TIGER seine Beine eingefahren hat, bewegt er sich wie ein normales Fahrzeug mit Allradantrieb fort. Dies verbraucht die wenigste Energie. Wenn das Gelände schwierig wird, „steht“ TIGER auf, indem er die 4 Beine ausfährt. So kann er Treppen steigen und unebenes Gelände bezwingen, das für ein Fahrzeug dieser Größe unüberwindbar wäre.

Derzeit gibt es einen funktionsfähigen Prototypen, den X-1. Dieser ist 78cm lang, 40cm breit und wiegt 12kg. Laut Hyundai ist er kompakt genug, um ihn zum Einsatzgebiet zu transportieren und dort auf seine Mission zu schicken. Für den Autobauer sei auch vorstellbar, dass X-1 von einer Flugdrohne am Einsatzort abgesetzt wird.

Auch eine größere Variante sei vorstellbar, die mehr Lasten transportieren und größere Hindernisse überwinden könne. Ob TIGER jemals tatsächlich zum Einsatz kommt, ist noch ungewiss.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!