© FCC, 9 to 5 Google

Produkte
03/06/2019

Informationen zu neuer Google Glass durchgesickert

Die Enterprise Edition der Augmented-Reality-Brille erhält ein umfangreiches Upgrade.

Seit zwei Jahren bietet Google seine Datenbrille Glass ausschließlich für Unternehmen an. Nun sind Details zur zweiten Version der Google Glass Enterprise Edition an die Öffentlichkeit gelangt, berichtet 9 to 5 Google.

Neu ist ein USB-C-Anschluss zum Laden der Datenbrille, die den magnetischen Anschluss ersetzt. In der Glass wird sich ein Sapdragon 710 Prozessor befinden, die Brille wird über LTE, Bluetooth 5.0 und 802.11ac WiFi verfügen. Ein Upgrade bekommt auch die Kamera, die künftig über einen 32-Megapixel-Sensor (bisher 8 MP) verfügen wird. Der Arbeitsspeicher wird von bisher 2GB auf 3GB erhöht.

Aufregend ist das nicht unbedingt, den Anforderungen an die Brille, die vor allem im industriellen Bereich zum Einsatz kommt, wird das Upgrade aber gerecht. Seine 2012 medienwirksam präsentierte Konsumentenversion der Augmented-Reality-Brille überlebte die Testphase nicht. Google stellte die Datenbrille nach breiter Ablehnung wegen Datenschutzbedenken 2015 ein und konzentrierte sich infolge auf Firmenanwendungen.