Produkte
07.04.2015

Intel bringt PC auf HDMI-Stick in den Handel

Intels Compute Stick verspricht, aus jedem Bildschirm mit einem HDMI-Eingang einen vollwertigen Computer zu machen.

Der HDMI-Stick ist ab sofort bei großen Online-Händlern wie Amazon vorbestellbar - zumindest in den USA, wie engadget berichtet. Das nährt Spekulationen, dass der Compute Stiuck Ende April oder Anfang Mai in den Handel kommen könnte. Ursprünglich war der Marktstart schon für März angekündigt gewesen. Der Hosentaschen-PC kommt in zwei verschiedenen Ausführungen, einmal mit Windows 8.1 und stärkerer Hardware und einmal mit einer Linux-Distribution auf schwächeren Komponenten.

Der US-Händler Newegg verlangt für die Windows-Variante 150 US-Dollar (1,33 GHz Quad Core Intel Atom, 2 GB RAM, 32 GB SSD) und für die Linux-Version 100 Dollar, was deutlich teurer ist, als der eigentlich versprochene Preis von 89 Dollar (selber Prozessor, 1 GB RAM, 8 GB SSD). Wann der HDMI-Stick bei uns auf den Markt kommt und wie viel er kosten wird, ist noch unbekannt.