Produkte
12.10.2013

iPhone 5S kämpft mit Blue Screen Abstürzen

Wie einige User berichten, hat ausgerechnet das iPhone 5S mit Blue Screen Abstürzen plus folgendem Neustart zu kämpfen. Windows 98 lässt grüßen.

Einige iPhone-5S-User staunten in den vergangenen Tagen nicht schlecht. Ein vor allem aus früheren Windows-Tagen bekanntes Problem, der legendäre Bluescreen, hat nun ausgerechnet Apples neuestes Smartphone erwischt. Mehrere User berichten von derartigen Abstürzen. So wird das Display kurz blau, danach führt das iPhone 5S einen Neustart durch. Einigen Usern zufolge soll das Problem vor allem bei der Nutzung der Apple-eigenen Office-Apps wie Numbers, Pages und Keynote auftreten, andere berichteten aber von einem Bluescreen-Absturz, während sie Facetime, Safari, die Kamera oder auch Google Chrome verwendeten.

Blue Screen of Death

Der "Blue Screen of Death" ist vor allem aus früheren Windows-Tagen nur allzu gut bekannt. Besonders in Erinnerung geblieben ist der Blue Screen bei Windows, als Microsoft-Gründer Bill Gates live bei der Präsentation von Windows 98 mitansehen musste, wie sich das Betriebssystem mit einem blauen Bildschirm verabschiedete. Der etwa auf YouTube zu findende gehört mittlerweile zu den Klassikern in der Geschichte von Microsoft-Präsentationen.

Dass nun ausgerechnet Microsoft-Konkurrent Apple mit einem Blue Screen zu kämpfen hat, ist einigermaßen ironisch, rühmt sich doch Apple oft damit, von derartigen Bugs normalerweise verschont zu werden. Auch User reagierten in Support-Foren verblüfft bzw. tauschten ihre Geräte teilweise im Apple Store gegen neuere um, da sie auf einem Apple-Gerät noch nie einen Blue Screen zu Gesicht bekamen und von einem defekten Gerät ausgingen. Was den Bluescreen genau verursacht, ist noch nicht bekannt. Von Apple gibt es noch keine Stellungnahme zum Problem.

Apps auf iPhone 5S stürzen häufiger ab

Abgesehen vom Blue Screen dürften auch Apps auf dem iPhone 5S häufiger abstürzen als auf dem iPhone 5 und auch auf dem iPhone 5C. Laut den Testern von Crittericsm soll die Absturzrate mit knapp zwei Prozent etwa doppelt so hoch sein. Crittericsm-Chef Andrew Levy meinte in einem Interview allerdings, dass ein etwas höherer Wert bei einem neuen Gerät normal sei, zumal Entwickler zwar iOS 7, aber nicht die neue 64-bit-Architektur des iPhone 5S testen konnten. Angesichts der Tatsache, dass ein Umstieg auf 64 bit ein großer Schritt sei, mache die 2-Prozent-Rate überhaupt keinen Anlass zur Sorge, so Levy.