Produkte
02.06.2017

Irrtümlich veröffentlichtes Windows-Update crasht PCs

Unbeabsichtigterweise hat Microsoft eine nicht fertige Insider-Preview-Build veröffentlicht, die nun für folgenschwere Fehler sorgt.

Die Build 16212 ist noch nicht fertig und daher noch nicht für die Veröffentlichung gedacht. Dennoch ist es Microsoft passiert, dass die Vorabversion von Windows 10 verteilt wurde. Wird das Update einspielt, finden sich Windows-Phones in einem Boot-Loop wiederfinden. Bei PCs ist mit gröberen Instabilitäten und Crashes zu rechnen. Microsoft hat dazu bereits einen Blogpost veröffentlicht, in dem erklärt wird, wie es zu dem Fehler kommen konnte und was Betroffene tun sollten.

Auf Desktop-Computern kann die vorherige Version der Windows-10-Preview wieder hergestellt werden; und zwar über Einstellungen - Update und Sicherheit - Wiederherstellung.

Bei mobilen Geräten, also Windows-Phones kommen betroffene offenbar um ein Neuaufsetzen nicht herum. Das heißt, alle Daten auf dem Gerät gehen dadurch verloren.