© Getty Images/iStockphoto / Anatoliy Sizov/istockphoto

Produkte

Jeder zweite Handy-Besitzer erkennt eigenes Smartphone nicht

Würdet ihr euer eigenes Smartphone erkennen, wenn man euch ein Bild davon zeigt? Bevor ihr jetzt das legendäre „Das ist die nächste depperte Frage!“-YouTube-Video googelt: Anscheinend kann jeder Zweite sein Handymodell nicht identifizieren. Dies hat eine Umfrage von Decluttr unter 2.000 Smartphone-Usern in den USA ergeben.

Den Befragten wurde ein Bild des Smartphones gezeigt, dass sie gerade verwenden. Nur 44 Prozent der iPhone Xr- und iPhone-7-Besitzer erkannten ihr Smartphone – das ist weniger als die Hälfte. Den höchsten Wiedererkennungswert hatte das Samsung Galaxy S9+ mit 71 Prozent.

5G weit verbreitet – in den Köpfen

In den USA haben die vier großen Mobilfunker gerade erst ihre 5G-Netze in ausgewählten Großstädten gestartet. Ein Drittel der Befragten ist aber schon bereit für den großen Start – das glauben sie zumindest. Sie gaben an, dass ihr Smartphone 5G-Verbindungen unterstützt. Tatsächlich gibt es bisher nur zwei Smartphones mit 5G-Unterstützung in den USA.

Von denen, die glaubten ein 5G-Gerät zu haben, gaben 62 Prozent an, dass sich die Qualität des Mobilfunks durch 5G bereits verbessert habe. Zur Verteidigung der Befragten: Die Mobilfunker in den USA bewerben ihre kaum vorhandenen 5G-Netze bereits massiv, was wohl mit der Grund für die falschen Annahmen der Smartphone-Besitzer ist.

Bei der Umfrage kam auch heraus, dass einige Funktionen vielen Handy-Besitzern unbekannt sind. So wussten nur 40 Prozent der Nutzer eines Samsung Galaxy S7, S8 und S9, dass ihr Gerät drahtloses Aufladen unterstützt. Bei den Apple-Usern wissen nur 14 Prozent, dass ihr iPhone Xr, Xs und X NFC beherrscht. Immerhin wissen etwas mehr als die Hälfte, dass ihr iPhone Xs, Xs Max und X wasserfest ist.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare