© Getty Images/iStockphoto / Anatoliy Sizov/istockphoto

Produkte
07/04/2019

Jeder zweite Handy-Besitzer erkennt eigenes Smartphone nicht

Laut einer Umfrage in den USA glaubt auch jeder Dritte, dass sein Smartphone bereits 5G unterstützt.

Würdet ihr euer eigenes Smartphone erkennen, wenn man euch ein Bild davon zeigt? Bevor ihr jetzt das legendäre „Das ist die nächste depperte Frage!“-YouTube-Video googelt: Anscheinend kann jeder Zweite sein Handymodell nicht identifizieren. Dies hat eine Umfrage von Decluttr unter 2.000 Smartphone-Usern in den USA ergeben.

Den Befragten wurde ein Bild des Smartphones gezeigt, dass sie gerade verwenden. Nur 44 Prozent der iPhone Xr- und iPhone-7-Besitzer erkannten ihr Smartphone – das ist weniger als die Hälfte. Den höchsten Wiedererkennungswert hatte das Samsung Galaxy S9+ mit 71 Prozent.

5G weit verbreitet – in den Köpfen

In den USA haben die vier großen Mobilfunker gerade erst ihre 5G-Netze in ausgewählten Großstädten gestartet. Ein Drittel der Befragten ist aber schon bereit für den großen Start – das glauben sie zumindest. Sie gaben an, dass ihr Smartphone 5G-Verbindungen unterstützt. Tatsächlich gibt es bisher nur zwei Smartphones mit 5G-Unterstützung in den USA.

Von denen, die glaubten ein 5G-Gerät zu haben, gaben 62 Prozent an, dass sich die Qualität des Mobilfunks durch 5G bereits verbessert habe. Zur Verteidigung der Befragten: Die Mobilfunker in den USA bewerben ihre kaum vorhandenen 5G-Netze bereits massiv, was wohl mit der Grund für die falschen Annahmen der Smartphone-Besitzer ist.

Bei der Umfrage kam auch heraus, dass einige Funktionen vielen Handy-Besitzern unbekannt sind. So wussten nur 40 Prozent der Nutzer eines Samsung Galaxy S7, S8 und S9, dass ihr Gerät drahtloses Aufladen unterstützt. Bei den Apple-Usern wissen nur 14 Prozent, dass ihr iPhone Xr, Xs und X NFC beherrscht. Immerhin wissen etwas mehr als die Hälfte, dass ihr iPhone Xs, Xs Max und X wasserfest ist.