Produkte
07.01.2014

June: Armband gegen den Sonnenbrand

Das smarte Armband „June“ ist mit einem UV-Sensor ausgestattet, der in Kombination mit einer App helfen soll, Sonnenbrand und in weiterer Folge Hautkrebs zu verhindern.

Da bei vielen der gesunde Menschenverstand leider nicht ausreicht, wenn sie sich, um eine schöne Farbe zu bekommen, zu viel und zu oft ohne Schutzcreme der Sonne aussetzen, hat das Pariser Unternehmen netatmo das Armband „June“ vorgestellt. Herzstück des Lederbandes ist ein etwa zwei mal vier Zentimeter großer Schmuckstein aus einer Metalllegierung im Kristallschliff.

Die App als Sonnencoach

In der Mitte dieses „Metall-Kristalls“ befindet sich ein UV-Sensor, der in Kombination mit einer Smartphone-App sagt, wann man sich zu viel der Sonne ausgesetzt hat, bzw. welche Sonnencreme man benötigt. Wissen tut dies die App, weil man bei der Registrierung angibt, welche Hauttyp man zu sein glaubt. Via App kann man auslesen, wie viel man sich der Sonne ausgesetzt hat. Ein „Sun Protection Coach“ gibt Tipps, wann man sich Hut, Sonnenbrillen aufsetzen oder eine Sonnencreme auftragen muss.

Aufgeladen wird June über eine Micro-USB-Schnittstelle an der Unterseite des Kristalls, der Akku, so versichert man bei netatmo, hält einen Monat – obwohl das Armband ständig via Bluetooth (4.0) mit dem Smartphone verbunden ist.

Farben: Gold, Platin und "Gun Metal"

Das Design ist freilich Geschmacksache, netatmo dürfte in einem ersten Schritt eher die weibliche Zielgruppe im Visier haben, das Armband gibt es nur in den Schmucksteinfarben Gold, Platin und „Gun Metal“. Wer kein Armband tragen will, kann sich den sensitiven Schmuckstein auch als Brosche anstecken.

June soll im Frühsommer auf den Markt kommen und wird zwischen 79 und 99 Euro kosten – in den USA kommt es für 99 Dollar in den Handel.