Produkte
02/22/2019

Leaks verraten erste Details zu Huaweis faltbarem 5G-Smartphone

Huawei-CEO Richard Yu verspricht "geheime Überraschungen" für das faltbare Smartphone, das am Sonntag erstmals gezeigt wird.

Huaweis flexibles 5G-Smartphone wird „geheime Überraschungen“ bieten. Das hat Richard Yu, CEO von Huaweis Consumer-Sparte, auf Weibo bekannt gegeben. Huawei will mit dem Smartphone, das am Sonntag offiziell enthüllt werden soll, vor allem Samsungs Galaxy Fold Konkurrenz machen. Obwohl der chinesische Konzern verhindern konnte, dass Fotos vom Design an die Öffentlichkeit geraten sind, sind mittlerweile einige technische Details bekannt.

Huawei bezieht seinen faltbaren Bildschirm offenbar vom chinesischen Display-Hersteller BOE. Dieser soll etwas größer ausfallen als beim Samsung Galaxy Fold. Im ausgeklappten Zustand misst er 8,05 Zoll in der Diagonale (Galaxy Fold: 7,3 Zoll). Die hauseigene Oberfläche EMUI soll auf das faltbare Design angepasst werden und eine Stift-Unterstützung haben. Ähnlich wie beim Galaxy Note sollen handschriftliche Eingaben mit dem sogenannten "M-Pen" unterstützt werden.

Leaks zufolge will Huawei allein dieses Jahr 200.000 Stück des faltbaren Smartphones produzieren. Das scheint in Anbetracht des relativ hohen kolportierten Preises, der bei über 10.000 Yuan (rund 1300 Euro) liegen soll, recht ambitioniert. Wie bei Samsungs Galaxy Fold wird man voraussichtlich auf zwei Akkus setzen. Zudem soll der HiSilicon Kirin 980, der bereits im Huawei Mate 20 Pro zum Einsatz kommt, sowie zehn Gigabyte Arbeitsspeicher und 512 Gigabyte an internem Speicher verbaut werden.