Produkte
08.11.2016

Lenovo-Werbung aus 2008 veräppelt neues MacBook Pro

Lenovo hat vor einigen Jahren das damals aktuelle MacBook Air aufgrund seiner wenigen Anschlüssen veralbert. Die Situation erinnert an das neue MacBook Pro.

Das neue MacBook Pro hat zwar theoretisch ausreichend Anschlüsse, allerdings sind es vier USB-C-Ports. Für viele User heißt das mehrere Adapter anschaffen, falls sie ihre vorhandenen Geräte mit dem MacBook Pro nutzen wollen.

Apple versucht sich an Schadensbegrenzung, indem viele Adapter, zumindest mit zum Jahresende, preisreduziert sind. Ein Problem bleibt aber: Das als leichter und dünner als das Vorgängermodell beworbene MacBook Pro ist nicht mehr ganz so portabel, wenn auf einmal mehrere Adapter links und rechts eingesteckt sind.

Dazu passend haben schadenfrohe User einen Lenovo-Werbespot von 2008 ausgegraben, der jetzt eifrig in sozialen Netzwerken geteilt wird. In diesem Clip macht sich der chinesische Hersteller über das MacBook Air lustig. Zwar ist das MacBook Air so dünn, dass es in ein Papierkuvert passt, allerdings nur solange, bis alle benötigten Adapter angeschlossen werden. Ähnliches wird dem neuen MacBook Pro unterstellt.

Hier zum Vergleich der Original Apple-Werbespot mit dem Kuvert aus dem Jahr 2008 für das MacBook Air.