Viele Nachbildungen sind vom Original fast nicht zu unterscheiden

© Apple

Produkte
11/05/2016

Nach Kritik: Apple reduziert Preise für MacBook-Adapter

Apple will seinen MacBook-Pro-Kunden ein Friedensangebot machen und reduziert die Preise für Adapter erheblich. Doch leider ist das Angebot zeitlich begrenzt.

Apple hat die Preise für seine Adapter deutlich gesenkt. Damit reagiert man wohl auf die heftige Kritik nach der Präsentation des MacBook Pro. Dieses setzt ausschließlich auf Thunderbolt-Anschlüsse mit USB-C-Stecker, wodurch für viele Funktionen, beispielsweise Bildschirmanschlüsse oder SD-Kartenleser, Adapter erforderlich sind. Diese ließ sich Apple jedoch teuer bezahlen, einige Adapter kosteten bis zu 80 Euro.

Nun will man mit reduzierten Preisen Frieden schließen. Der USB-C-auf-USB-Adapter, der zuvor 25 Euro kostete, ist nun bereits um neun Euro erhältlich. Auch der Thunderbolt-3-auf-Thunderbolt-2-Adapter kostet nur mehr fast die Hälfte: Statt 59 Euro ist er nun um 35 Euro zu haben. Der USB-C-Digital-AV-Multiport-Adapter (HDMI, USB und USB-C) wurde von 79 auf 59 Euro reduziert.

Nur zeitlich begrenzte Aktion

Beim USB-C auf Lightning Kabel fällt der Rabatt aber deutlich geringer aus: Statt 29 kostet es nun nur mehr 25 Euro. Auch das zwei Meter lange Kabel kostet lediglich vier Euro weniger als zuvor. Auch Adapter von Drittanbietern wie Belkin wurden um rund 25 Prozent reduziert. Die reduzierten Preise - sowohl für Apple als auch bei Drittanbietern - sind allerdings nur zeitlich begrenzt verfügbar. Ab 2017 sollen sie wieder steigen.