© LG / Motorola

Wearables
03/19/2014

LG G Watch: Android-Uhr soll vor dem Sommer kommen

Gerätehersteller geben erste Pläne mit Googles Smartwatch-Plattform bekannt. Nach LG will Motorola mit seiner Moto 360 Uhr nachziehen.

Am Dienstag hat Google seine Smartwatch-Plattform Android Wear enthüllt. Kurz darauf haben erste Hersteller konkrete Pläne für neue Produkte vorgestellt. Zu den ersten Hardware-Partner zählt demnach LG. Die G Watch soll laut einer LG-Pressemitteilung im Laufe des zweiten Quartals 2014 erscheinen. Details zu Hardware und Preis sind noch unbekannt, LG erhofft sich aber offenbar Großes durch die Wearables: „Wir sind sicher, dass ein gut designtes Produkt das Potenzial hat, den Wearables-Markt im Sturm zu übernehmen“, so LGs Mobile-Chef Jong-seok Park.

Moto 360

Kurz danach, nämlich im Sommer, soll Motorola mit seiner klassisch geformten Moto 360 nachziehen. Das gibt der Konzern im hauseigenen Firmenblog bekannt. Der Verkauf soll dabei mit Startschuss in den USA global erfolgen. Die neuen Uhren sollen wie Google Now auf Sprachbefehle reagieren und so per Ansage Informationen zu dem Alltag der Menschen bekannt geben. Demnach könne man etwa Erinnerungen programmieren, das Wetter erfahren oder Details zu einem seiner kommenden Flüge abrufen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.