LGs Roadmap für P-OLED-Displays

© LG

P-OLED
11/10/2014

LG plant biegbares Smartphone und faltbares Tablet

LG hat eine Roadmap für seine P-OLED-Displays veröffentlicht. Demnach soll nächstes Jahr ein biegbares Smartphone und 2017 ein faltbares Tablet erscheinen.

Der südkoreanische Elektronikhersteller LG will auch künftig auf P-OLED-Displays setzen. Das P steht für Plastik. Im Gegensatz zu herkömmlichen Glas-OLED-Displays sind diese flexibel und können leichter in verschiedenen Formen produziert werden. Ein LG-Produkt mit P-OLED ist etwa die Smartwatch G Watch R, die ein rundes Display hat.

Laut LGs Roadmap soll 2015 ein biegbares Smartphone in den Handel kommen. Damit ist nicht ein Smartphone wie das G Flex gemeint, bei dem das Display in einer fixen Position vorgebogen war. Spekulationen zufolge könnte der Nachfolger des Spitzenmodells G3 in einer normalen und biegbaren Variante erscheinen, als G4 und G4 Flex.

Der Roadmap zufolge soll 2016 ein biegbares Tablet folgen. 2017 wird es noch interessanter. Für dieses Jahr sieht die Roadmap ein faltbares Display vor. Später sollen flexible Displays in Autos zum Einsatz kommen, sowie Geräte mit rollbarem Display. Sogar ein rollbares TV-Gerät ist angedacht. Dies könnte, wie eine Projektor-Leinwand, zusammengerollt und platzsparend verstaut werden, wenn es gerade nicht benötigt wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.