Produkte
30.11.2014

Lumia-Prototyp mit großem Kamerabuckel aufgetaucht

Aufgrund der sehr groß ausgefallenen Ausbuchtung für die Kamera könnte es sich um einen Nachfolger des Lumia 1020 handeln.

Neue Bilder, die auf einer chinesischen Auktionsseite aufgetaucht sind, zeigen mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Prototypen eines Microsoft-Lumia-Smartphones. Besonders groß ist dabei die Ausbuchung für die Kamera ausgefallen, etwas Derartiges kennt man bislang nur vom 41-Megapixel-Handy Lumia 1020.

Die Form des auf den Fotos abgebildeten Modells lässt darum auch darauf schließen, dass es sich um einen Nachfolger des 1020 handelt. In einem Foto ist darüber hinaus ersichtlich, dass das Gerät mit Windows Phone 8.1 ausgestattet ist und über ein FullHD-Display sowie zwei Gigabyte RAM verfügt.

Galerie: Lumia-Prototyp

1/6

Microsoft Lumia

Microsoft Lumia

Microsoft Lumia

Microsoft Lumia

Microsoft Lumia

Microsoft Lumia

Bei dem Handy könnte es sich laut The Verge auch um einen Prototypen von Microsofts Projekt Nokia McLaren handeln. Dabei wollte der Konzern ein Windows Phone bringen, das auf Gesten reagiert, ähnlich wie bei Kinect. Laut The Verge hätten erste Geräte zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen sollen, das Projekt wurde jedoch eingestellt. Microsoft selbst wollte sich nicht zu den Fotos äußern.