© Apple

Produkte
11/04/2020

MagSafe: iPhone 12 Mini lädt langsamer

Das neue kabellose Ladesystem soll zuverlässig bis 15W Leistung liefern.

Apple schränkt die Ladeleistung des iPhone 12 Mini ein. In einem Support-Dokument weißt das Unternehmen darauf hin, dass das die kleine iPhone-12-Variante nur mit maximal 12, nicht den versprochenen 15 Watt lädt. 

Vergleicht man diese Leistung aber mit dem normalen 7,5W-Qi-Ladegerät, bleibt MagSafe trotz der Einschränkungen die schnellere Variante. Allerdings wird die Ladeleistung auch beim kabellosen System auf maximal 7,5W reduziert, wenn zusätzliches Zubehör zeitlich mit dem iPhone 12 geladen wird. 

Ladeleistung variiert

MagSafe ist ein kabelloses Ladesystem, das über Magnete automatisch an der Rückseite des iPhones haftet. Es wird mit einem UBS-C-Kabel an eine Steckdose, an einen Mac oder an einen PC angeschlossen.

Im Support-Dokument heißt es zudem, dass die Leistung je nach angeschlossener Stromquelle variiert. Zudem sei die korrekte Handhabung wichtig. So soll man das MagSafe-Ladegerät zuerst an den Strom anschließen und danach das iPhone 12 damit verbinden. Andernfalls könne nicht geprüft werden, dass man sicher mit maximaler Leistung laden kann. Auch die Temperatur und Systemaktivität des Smartphones können die Ladegeschwindigkeit beeinflussen. 

Unsere Artikel entstehen in redaktioneller Unabhängigkeit. Die futurezone kann aber eine Provision erhalten, wenn ihr über einen der verlinkten Shops etwas kauft. Was das bedeutet, erfahrt ihr hier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.