Produkte
08.01.2014

Martian Notifier: Die analoge Smartwatch im Hands-On

Die Uhr benachrichtigt durch verschiedene Vibrationen und mit einem kleinen Display ihren Träger über Neuigkeiten am Handy.

Dass Smartwatches nicht digital sein müssen, zeigt der Hersteller Martian mit seinem Modell Notifier. Demnach soll die Uhr einen Kompromiss zwischen Smart und Design darstellen. Wie andere Uhren ist die Notifier per Bluetooth mit dem eigenen iPhone oder Android-Handy verbunden.

Martian Notifier Bilderstrecke

1/5

20140106_230807.jpg

20140106_230722.jpg

20140106_230653.jpg

20140106_230644.jpg

20140106_230649.jpg

Über die App kann man Vibrations-Abläufe programmieren, die auf bestimmte Ereignisse hindeuten. Zwei mal kurz und zwei mal lang vibrieren könnte etwa eine SMS sein, während zwei mal lang und zwei mal kurz auf eine E-Mail hinweisen. Ein winziges Display an der Unterseite des Ziffernblattes zeigt außerdem noch Absender beziehungsweise Betreff an.

Über die Uhr kann man sein Smartphone steuern, wenn auch nur sehr rudimentär. Über einen Knopf an der Seite der Uhr kann man unter iOS Siri und unter Android Google Now starten.

Die Uhr ist trotz des geringen Preises von 130 Dollar ordentlich verarbeitet und macht am Handgelenk alles andere als einen schlechten Eindruck. Außerdem ist sie weniger klobig zu tragen, als man es von anderen Smartwatches kennt.

Etwas schwer zu lesen ist das kleine Display. Hat man keine perfekten Augen, muss man hier wohl zur Lesebrille greifen. Dennoch wirkt das Konzept von Martian vielversprechend und könnte vor allem die Anwender, die eine Smartwatch aus modischen Gründen nicht tragen wollen, auf ihre Seite locken.