Microsoft Office 2013

© Thomas Prenner

Produkte
12/03/2013

Microsoft verschenkt Office 365 an Schüler und Studenten

Bildungsinstitute, die Office für ihre Mitarbeiter lizensiert haben, dürfen Office 365-Lizenzen an ihre Schüler oder Studenten verschenken - auch in Österreich.

Microsoft kündigte am Montag den weltweiten Start seines Student Advantage-Programms an. Dieses sieht vor, dass Schulen und andere Bildungseinrichtungen, die Office 365 ProPlus oder Office Professional Plus für ihre Mitarbeiter lizensiert haben, kostenlos Lizenzen für Office 365 ProPlus an ihre Schüler oder Studenten vergeben dürfen. Bereits jetzt können laut Microsoft rund 35.000 Bildungsinstitute weltweit das Angebot nutzen.

Gratis-Office auch in Österreich

In Österreich haben alle Schüler von Bundesschulen einen Anspruch auf das Gratis-Office (über Verträge mit dem Unterrichtsministerium), das sind über 500 Schulen. Die Stadt Wien hat zudem einen Vertrag mit Pflichtschulen. Bei den Universitäten und Fachhochschulen gibt es eine Abdeckung von 90 Prozent. Das heißt: Auch in Österreich können Schüler und Studenten, wenn ihre Einrichtungen bei der Aktion mitmacht, die Office-Version 365 ProPlus kostenlos erhalten. "Der intelligente Einsatz von IT-Anwendungen wie Microsoft Office im Schulalter ist grundlegend für eine zukunftsfähige Ausbildung und Qualifikation unserer Kinder", so Claudia Feichtinger, Education Lead von Microsoft Österreich.

Office 365 ist das cloud-basierte Angebot von Microsofts Office-Suite. Das ProPlus-Paket beinhaltet neben den Standard-Programmen Word, Powerpoint und Excel auch OneNote, Outlook, Access, Publisher sowie Lync. Üblicherweise kostet die Mitgliedschaft 12,90 Euro im Monat. Microsoft begründet den Schritt damit, dass Kenntnisse in Microsoft Office bei nahezu jedem Job als Anforderung angegeben werden. „Selbst Google verlangt in seinen Job-Ausschreibungen Erfahrung mit Microsoft Office“, schreibt Microsoft in der offiziellen Aussendung.