Produkte
30.11.2016

Mini-Selfie-Drohne passt in Smartphone-Hülle

Im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne wird die Mini-Drohne AirSelfie finanziert. Sie soll ein fliegender Ersatz für Selfie Sticks sein.

Die oft verhassten Selfie-Sticks könnten schon bald von Selfie-Drohnen abgelöst werden. Bereits im Juni hat die chinesische Firma Zero Zero Robotics ein entsprechendes Produkt gezeigt. Eine noch kleinere Konkurrenz soll nun im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne finanziert werden. AirSelfie ist so klein, dass es in eine Smartphone-Hülle passt. Das kleine Fluggerät hat eine Kamera mit einer maximalen Auflösung von fünf Megapixel integriert und soll vollautomatisch Fotos seines Besitzers schießen können.

Kurze Akkulaufzeit

Die richtige Position in der Luft sollte man jedoch eher schnell finden, der Akku hält nur eine Flugzeit von drei Minuten durch. In der beigelegten Hülle wird die Drohne dank integrierten Zusatzakku jedoch innerhalb von 30 Minuten wieder voll aufgeladen. Gesteuert wird AirSelfie per Smartphone-App

Die Kampagne läuft noch bis Weihnachten, das Ziel von 45.000 Euro konnte jedoch schon weit übertroffen werden. Wer das Projekt mitfinanzieren und dafür eine Drohne haben will, muss aktuell mindestens 224 Euro investieren. Dafür bekommt man die Drohne selbst, die Akku-Hülle (passend für Samsung S7 Edge, iPhone 6 und iPhone 7) sowie ein Micro-USB-Kabel.