© Deleted - 2614813

Produkte

Nächste iPhones sollen OLED-Displays erhalten

Apple setzt verstärkt auf die Integration von OLED-Technologie in seine neuen Smartphones. Dies geht aus südkoreanischen Medienberichten hervor, wie MacRumors berichtet. Zwei der drei iPhone-Modelle, die im September 2018 enthüllt werden sollen, werden angeblich mit OLEDs ausgestattet sein. Einzig das günstigste der drei neuen Modelle, ein iPhone mit 6,1-Zoll-Display, soll weiterhin mit LCD-Touchscreen auskommen.

Nachdem der Bericht der "Electronic Times" aus Südkorea veröffentlicht worden war, brach der Aktienkurs des Apple-Zulieferers Japan Display um bis zu 20 Prozent ein. Japan Display produziert derzeit die LCDs für Apples iPhones. Bei OLED-Technologie ist Japan Display jedoch im Hintertreffen. Marktführer bei OLED ist Samsung. Apple unterstützt jedoch LG beim Aufbau seiner OLED-Sparte. Die Displays für die Nachfolger des iPhone X (das bereits ein OLED besitzt) sollen von LG kommen.

Abgesehen von den Gerüchten rund um die Displays der nächsten iPhone-Generation gibt es Berichte, wonach das Topmodell der nächsten iPhone-Palette mit einer Dreifach-Hauptkamera ausgestattet sein soll. Die dreifache Kamera-Anordnung auf der Smartphone-Rückseite soll verbesserte 3D-Aufnahmen ermöglichen, sowie ein dreifaches optisches Zoom. Diese Angaben stammen von einem Marktanalysten, der in einem taiwanesischen Medium zitiert wurde, berichtet iDownloadBlog.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare