Produkte
15.03.2017

Neuer Chrome soll deutlich weniger Strom verbrauchen

Die aktuelle Version 57 des Google-Browser schränkt Hintergrund-Tabs ein, um so Energie zu sparen.

Chrome bietet zwar einen sehr großen Funktionsumfang, ist jedoch zumeist auch sehr energiehungrig, was besonders beim Einsatz auf tragbaren Geräten wie Laptops oder Windows-Tablets unangenehm auffällt.

Mit der neuen Version 57 soll der Energieverbrauch nun deutlich reduziert werden. Das wurde auf Googles Chromium Blog bekannt gegeben. Möglich wird der geringere Stromverbrauch dadurch, dass man die CPU-Last durch Hintergrund-Tabs auf maximal ein Prozent eines Cores minimiert. Die Background-Tabs seien im Schnitt laut Google für rund ein Drittel des Energiebedarfs des Browsers verantwortlich.

Der neue Chrome überprüft Tabs, nachdem sie für zehn Sekunden im Hintergrund sind. Nicht betroffen sind Tabs, die Video oder Sound abspielen, sie werden nicht eingeschränkt. Auch Echtzeit-Verbindungen wie WebSockets oder WebRTCs haben eine Ausnahmeregelung. Die finale Version von Chrome 57 ist bereits seit einigen Tagen zum Download verfügbar.