Stephen Elop mit dem Tablet Lumia 2520

© Screenshot

Mobilgeräte
10/22/2013

Nokia stellt neue Lumia-Smartphones und Tablet vor

In Abu Dhabi präsentiert Nokia die beiden Smartphones 1520 und 1320, sowie das erste Tablet des Unternehmens, das Lumia 2520. Außerdem gibt es drei neue Asha-Handys.

von David Kotrba

Beim Nokia World Event in den Vereinigten Arabischen Emiraten präsentiert die neue Microsoft Mobilgeräteabteilung eine ganze Reihe neuer Produkte. In erster Linie werden neue Smartphones der Lumia-Reihe vorgestellt, das Premium-Modell Lumia 1520 und das günstigere Lumia 1320. Daneben präsentiert Nokia sein erstes Tablet, das Lumia 2520. Außerdem werden drei neue Geräte der Featurephone-Reihe Asha vorgestellt, nämlich Asha 500, 502 und 503.

Lumia-Smartphones

Die beiden Smartphones Lumia 1520 und 1320 sind mit einem 6-Zoll-Display ausgestattet. Das 1520 kommt mit einem 2,2 GHz Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor, das 1320 mit einem Dual-Core-Prozessor. Das 1520 weist eine FullHD-Bildschirmauflösung auf, das 1320 muss sich mit HD 720p begnügen. Beide Smartphones besitzen 4G/LTE-Antennen.

Wie bei Nokia üblich wurde besonderer Wert auf die integrierten Bordkameras gelegt. Das Lumia 1520 enthält eine 20 Megapixel PureView-Hauptkamera, das Lumia 1320 eine 5 Megapixel Kamera. Videos zeichnet das Lumia 1520 in FullHD auf. Bei der Aufnahme sollen vier eingebaute Mikrofone für hervorragenden Ton sorgen.

1200-nokia_lumia_1520_group.jpg

1200-nokia_lumia_1520_cover.jpg

1200-nokia_lumia_1520_white.jpg

1200-nokia_lumia_1520_red-s.jpg

1200-nokia_lumia_1520_red-2.jpg

1200-nokia_lumia_1320_group.jpg

1200-nokia_lumia_2520_twode.jpg

1200-nokia_lumia_2520_hero.jpg

1200-nokia_lumia_2520_story.jpg

1200-nokia_asha_503_group.jpg

Das Lumia 1320 soll noch heuer in den USA und Asien auf den Markt kommen. Nach Eurpa kommt das Gerät erst im ersten Quartal 2014 und wird in den Farben Orange, Gelb, Weiß und Schwarz erhältlich sein. Der Preis soll 399 Euro betragen. Die vollständigen Spezifikationen des Lumia 1320 finden Sie hier.

Das Lumia 1520 wird zunächst in den USA, Asien und dann Europa ausgeliefert werden. In Österreich wird das Gerät noch 2013 für 749 Euro verkauft werden. Die Farbpalette für das Lumia 1520 umfasst Rot, Gelb, Weiß und Schwarz. Die vollständigen Spezifikationen finden Sie hier.

Tablet

Mit dem 10,1 Zoll großen Lumia 2520 bringt Nokia sein erstes Tablet. Angetrieben wird es von einem Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor. Als Betriebssystem verwendet das Teil Windows 8.1 RT statt der Windows 8.1 Vollversion. Besonderer Wert wird auf die Mobilität des Geräts gelegt. So ist das Lumia 2520 mit LTE ausgestattet, sowie mit einem Display, das besonders geeignet für Lesbarkeit unter Außenlichtbedingungen sein soll. Wie Nokia-Chef Stephen Elop behauptet, erreicht das Gerät "die höchste Helligkeit und die niedrigste Reflektion" am Tablet-Markt.

Das Lumia 2520 ist mit einer 6,7 Megapixel Hauptkamera und einer 2 Megapixel Frontkamera ausgestattet und wird zu einem US-Preis von 499 Dollar auf den Markt kommen. Der Europa-Starttermin und -Preis stehen noch nicht fest. Die Farbpalette: Rot, Weiß, Cyan und Schwarz. Die vollständigen Spezifikationen finden Sie hier.

Als Erweiterung zum Lumia 2520 stellt Nokia das Power Keyboard vor. Dieses enthält zwei USB-Ports und soll dem Tablet bis zu fünf Stunden zusätzlich Akkulaufzeit verleihen. Das Keyboard enthält auch ein Trackpad, wodurch das Tablet wie ein Laptop bedienbar sein soll. Das Power Keyboard wird gleichzeitig mit dem Lumia 2520 auf den Markt kommen. Ein Preis wird noch nicht genannt.

Apps

Neben den neuen Lumia-Geräten stellt Nokia auch eine Reihe von neuen Apps vor. Darunter etwa Nokia Beamer, eine Anwendung, mit der man die Inhalte auf dem Smartphone- oder Tablet-Display mit Freunden teilen kann, etwa um ihnen Fotos zu zeigen.

Nokia Storyteller ist eine Art interaktives Fotoalbum inklusive Zeitleiste und Darstellung der Aufnahmeorte auf einer zoombaren Weltkarte. Nokia Video Director ist ein für Touchscreens optimiertes Editierprogramm.

Asha

Schlussendlich erneuert Nokia auch seine Feature-Phone-Reihe Asha. Die Einsteiger-Handys sind mit neuer Kamera-Fähigkeiten ausgestattet. Betont wird beim Nokia World Event auch die Integration von Whatsapp, obwohl der Messaging-Dienst bereits in vergangenen Modellen verfügbar war, wie Engadget beschreibt.

Die Unterschiede zwischen Asha 500, 502 und 503 liegen in der Hardware-Ausstattung. Das Asha 500 enthält eine 2-Megapixel-Kamera. Das 502 und das 503 eine 5-Megapixel-Kamera. Das 503 ist zusätzlich mit einer 3G-Antenne ausgestattet. Alle drei Modelle sind ebenfalls als Dual-SIM-Version erhältlich. Die Preise: 69 Dollar für das Asha 500, 89 Dollar für das Asha 502 und 99 Dollar für das Asha 503. Das Modell Asha 503 soll noch 2013 für 99 Euro in Europa auf den Markt kommen.