© Nura

Produkte
06/18/2019

Nura bringt lernenden Kopfhörer als In-Ear-Modell

Mit einem Kopfhörer, der sich an die Ohren seiner User anpasst, sorgte das Start-up Nura für Furore. Nun kommt ein neues Modell.

von Martin Stepanek

Mit dem Kopfhörer namens Nuraphone, der die Ohren seiner Träger innerhalb von 60 Sekunden vermisst und so den Klang anpasst, begeisterte das australische Start-up nura im Vorjahr die Fachwelt und auch uns (zum futurezone-Test). Das bewährte Konzept wird nun in ein neues Modell transferiert. Mit dem Nuraloop will die Firma nun mit einer kompakten, leichten In-Ear-Version punkten. Wer den Kopfhörer vergünstigt vorbestellen will, muss sich allerdings beeilen.

Mit Rabatt vorbestellen

Noch bis 25. Juni kann der Kopfhörer mit einem 15-prozentigen Rabatt um knapp 195 Euro gekauft werden, die Lieferkosten sind dabei integriert. Damit kostet der Nuraloop, der für die mobile Nutzung gedacht ist, ziemlich genau die Hälfte vom großen Modell, das weiterhin im Portfolio angeboten wird. Neben neuen Nutzern sollen auch bestehende Nuraphone-Fans angesprochen werden, die mit dem Sound und den Features zufrieden sind, aber eine portable Lösung für unterwegs wollen.

Die In-Ear-Variante kommt mit drei verschiedenen Aufsätzen, um möglichst alle Ohrengrößen abzudecken. Darüber hinaus sind die beiden Knöpfe mit einer Schnur verbinden, damit sie nicht so leicht verloren gehen können. Nura wirbt mit mindestens 16 Stunden Akkulaufzeit - das sei der beste Wert, der bei einem Kopfhörer jemals erzielt wurde. MIt zehn Minuten Nachladen soll man laut Nura zumindest zwei Stunden zusätzliche Betriebsdauer erzielen.

Punkten will Nura auch bei Kunden, die nicht nur auf drahtlos setzen wollen. So können die Kopfhörer abseits von Bluetooth auch mittels analogem Kabel und herkömmlichem Klinkenstecker verwendet werden. Um in guter Qualität telefonieren zu können, sind vier Mikrofone verbaut. Auch die beim Nuraphone nachträglich freigeschaltete aktive Geräuschunterdrückung ist bei dem kleineren Modell integriert. Ausgeliefert wird der Kopfhörer ab Oktober.