The newly launched OnePlus 7 and OnePlus 7 Pro smart phones in Bangalore.

© EPA / JAGADEESH NV

Produkte
05/27/2020

OnePlus will wieder günstigere Smartphones anbieten

Laut CEO Pete Lau kehrt das Unternehmen zumindest teilweise zu seinen Wurzeln zurück.

Das Unternehmen OnePlus galt lange Zeit als Preis-Leistungs-König unter den Android-Herstellern. Das OnePlus One aus 2014 wurde mit seinen High-End-Spezifikationen zu einem Preis von etwa 300 Euro als “Flaggschiff-Killer” bezeichnet.

Die Zeiten der extrem günstigen OnePlus-Handys sind mittlerweile vorbei. Das aktuelle Modell OnePlus 8 kostet 699 Euro, das Spitzenmodell OnePlus 8 Pro sogar 899 Euro. 

Künftig könnte das Unternehmen aber zu seinen Wurzeln zurückfinden. Wie CEO Pete Lau in einem Interview sagt, will man wieder günstige Handys anbieten. "Wir können davon ausgehen, dass es ein günstigeres Angebot gibt", so Lau. Die Handys sollen aber “dem OnePlus-Standard entsprechen” und so “mehr Menschen Zugang zu OnePlus-Produkten ermöglichen.”

Laus Aussagen lassen darauf schließen, dass es künftig zumindest wieder ein abgespecktes OnePlus-Modell zu einem niedrigeren Preis geben wird. 

Leaks

Das entspricht auch aktuellen Leaks. Demnach soll das OnePlus Light zwar mit einem günstigen Mediatek-Prozessor kommen, aber auch über einen 90Hz-AMOLED-Screen, einen Fingerabdrucksensor darunter sowie einen 4000mAh-Akku verfügen. 

In dem Interview gibt Lau auch einen Ausblick darauf, dass OnePlus künftig noch mehr Hardware anbieten und ein komplettes Ökosystem aufbauen möchte. Bereits jetzt verkauft das Unternehmen Geräte wie Ohrhörer. Außerdem hat OnePlus in Indien bereits einen SmartTV auf den Markt gebracht.